Die Stadtapotheke Hallein mit Notapotheke und Nachtdienst bietet medizinische Beratung und verschiedenste Arzneimittel., bitte warten

Einführung Orthomolekulare Medizin

A-Z

Ernährungsbedingte Erkrankungen zählen zu den „Zivilisationskrankheiten“ und stellen eines der größten medizinischen Probleme  in den Industrienationen dar. Die adäquate Versorgung mit Nährstoffen ist Grundvoraussetzung für unsere Gesundheit. Fehlt die ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen, treten Defizite auf, die den empfindlichen Organismus stören.

 

Chronische Erkrankungen sind wesentlich an der Kostenexplosion im Gesundheitswesen beteiligt. Die Meldungen über chronische Erkrankungen haben haben in den letzten Jahrzehnten rapide zugenommen. Mindestren 30 % der Bevölkerung leiden  an chronischen Erkrankungen wie Allergien, Rheuma, und Krebs. Daher ist es besonders wichtig durch Prophylaxe und Prävention das Risiko zu minimieren.

Und Präventivmedizin tut not, wenn man bedenkt, dass  zB die Koste für das Gesundheitswesen in Deutschland von 1950 bis Ende der 90er Jahre verneunzigtfacht habenund mehr als ein viertel des des gesamten Bruttosozialproduks ausmacht

 

Gerade die orthomolekulare Medizin ist ein essenzieller Baustein der Präventivmedizin.

Durch richtige Ernährung und ausreichende Zufuhr von Mikronährstoffen (=Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelemente) könnte die Zahl der chronischen Erkrankungen deutlich gesenkt werden. Das Problem ist eine teilweise Unterversorgung an Vitaminen und Mineralstoffen trotz Ernährungsüberschuss.

So nehmen 95% der deutschen Bevölkerung (in Österreich ist Ähliche zu erwarten) nicht einmal die von der Gesellschaft für Ernährungswesen empfohlenen Mengen an Mikronährstoffen zu sich. Bei vielen Personen wurde ein Mangel an Betacarotin, Vitamin D und E, Folsäure, Calcium, Selen und Zink festgestellt.

 

Die Orthomolekulare Medizin als wichtiger Baustein der Präventivmedizin kann hier Wesentliches beitragen. Die Orthomolekulare Medizin wurde von Dr Linus Pauling (2facher Nobelpreisträger)  als die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Kranheiten definiert durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.

Im Klartext liegt der Orthomolekularen Medizin das Prinzip zu Grunde, dass der menschliche Körper bestimmte Mengen verschiedene Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Fettsäuren zur Erhaltung der Gesundheit benötigt und dass ein Mangel an diesen Stoffen die Entstehung von Krankheiten begünstigt. Ziel der Orthomolekularen Medizin ist es, Defizite auszugleichen und dadurch Krankheiten zu behandeln oder vorzubeugen.

 

Viele Menschen richten sich jedoch nicht nach den Empfehlungen für eine gesunde Ernährungsweise und laufen daher Gefahr, nicht ausreichend mit allen lebensnotwendigen Nähr- und Wirkstoffen versorgt zu sein.

Zusätzlich beeinflussen viele Faktoren den täglichen Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen. Dazu zählen beispielsweise Krankheiten, die den Bedarf erhöhen können, Medikamenteneinnahme, Schwangerschaft und Stillzeit sowie das Rauchen.

Zur Erhaltung und Wiederherstellung der optimalen Leistungsfähigkeit kann es daher sinnvoll sein, defizitäre Nähr- und Wirkstoffe gezielt aufzunehmen, wie es sich die Orthomolekulare Medizin zur Aufgabe gemacht hat.

 

Der Einsatz für Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe (zB Magnesium) und Spurenelemnte ( zB Eisen))ergibt sich daher zur Vorbeugung von Versorgungsmängel und damit verbunden Krankheiten sowie bei erhöhtem Bedarf wie zum Beispiel im Alter, Schwangerschaft, Medikamenteneinnahme (Pille, Cholesterinsenker…) Sport…

Auch bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes, erhöteer Blutdruck, Krebs, Herzerkrankungen,  u.v.a. hat sich die orthomolekulare Medizin als wichtige Säule erwiesen.

 

In vielen Fällen ist es wichtig gezielt mit individuellen Vitamin und Mineralstoffgaben auszugleichen . Aufgrund der renommierten Arzneimitteleigenproduktion in der Stadtapotheke Hallein können wir oft mit vielen Hausspezialitäten die Versorgung und Selbstheilung des Körpers gezielter unterstützen als mit Standardpräparaten. 

Ganz wichtig: nützen Sie gerade jetzt im Sommer so viel wie möglich das Angebot an saisonalen und einheimischen Obst und Gemüse, denn bedenken Sie, dass je weiter das Obst herkommt, auch die Transport und Lagerzeiten umso länger werden, wodurch ein enormer Vitaminverlust entsteht!

 

Orthomolekulare Medizin mit Vitaminen und Mineralstoffen:

 

  • Schließt Versorgungslücken
  • Reguliert die Selbstheilung
  • Wirkverbesserung anderer Mikronährstoffe
  • Kaum Nebenwirkungen bekannt
Top Produkte